Zum Hauptinhalt springen

Im Januar auf die Demo, jetzt auf den Acker!

Die Bäuerliche Landwirtschaft und das Lebensmittelhandwerk hat unsere Unterstützung verdient! Nicht nur auf der Straße, sondern auch auf dem Acker. Das Corona-Virus mit Krankheitsfällen und Reisebeschränkungen macht es der Landwirtschaft und Verarbeitung momentan sehr schwer: Arbeitskräfte werden krank und Saisonarbeitskräfte aus dem europäischen Ausland bleiben weg, da sie nicht einreisen dürfen. Dadurch ist die Ernte und weiterverarbeitung verschiedener Nahrungsmittel gefährdet. Durch diese Situation kann es nicht nur für einige Betriebe wirtschaftlich sehr schwierig werden. Was nicht angebaut und geerntet und verarbeitet wird fehlt dann auch in unseren Läden und Supermärkten.

Daher haben sich verschiedene Initiativen und Plattformen gegründet, die dabei unterstützen Bäuerinnen und Bauern, Lebensmittel-Handwerkerinnen und Handwerker mit Leuten zusammen zu bringen, die Lust und Zeit haben in der Landwirtschaft zu unterstützen und dort kurzzeitig zu arbeiten. Natürlich im Einklang mit den aktuellen Vorgaben zu Abstand, Sicherheit etc.

Wir haben euch eine Übersicht zusammengestellt, wo ihr Hilfe suchen und anbieten könnt.

Das Land Hilft.de

(Freiwilligen- und Job-Liste bzw.Karte)

Dies ist im Moment die bekannteste der bestehenden Platformen. Hier hast du also die größte Möglichkeit einen Einsatz bzw. helfende Hände zu finden. Diese Webseite wurde vom Bundesverband der Maschinenringe e.V. mit Unterstützung des Landwirtschaftsministeriums aufgesetzt, speziell für den Notfall des Arbeitskräftemangels wegen des Corona-Virus.

Du kannst hier sowohl eintragen ob du eher an Feldarbeit, an Arbeit auf dem Betrieb oder an Vermarktung Interessiert bist, und auch eigene zusätzliche Anmerkungen machen was du gut kannst, bzw. auf welcher Art von Betrieb du gerne arbeiten willst. Außerdem kannst du deine gewünschte Wochenarbeitszeit und bis wann du Verfügbar bist angeben.

Da dies die größte Plattform ist, haben sich einige früher entstandene Plattformen wie www.karrero.com, www.mv-wir-packen-an.de, und die facebookseite www.ernteretter.de angeschlossen, und geben ihre Einträge an diese Plattform weiter.

Deine Daten sind hier öffentlich sichtbar.

Diese Plattform dreht den Spieß um: hier erstellen Bäuerinnen und Bauern Jobangebote und Menschen die daran interessiert sind, können sich den passenden Job aussuchen. Hier handelt es sich also mehr eine Job-Liste, statt eine Freiwilligen-Liste. Die Seite ist allerdings keine allgemeinte Erntehelfer-Jobseite, wie es sie seit Jahren speziell für Erntehelfer gibt, sondern wie die anderen Plattformen hier auch, speziell für die Corona-Krise eingerichtet.

Clever Ackern.de

(Freiwilligen- und Job-Vermittlung bzw. Karte)

Diese Plattform wurde von zwei Münchner Universitäten mit Unterstützung des Wirtschaftsministerium, ebenfalls speziell für den Notfall des Arbeitskräftemangels wegen des Corona-Virus aufgesetzt.

Du kannst detailliert angeben wann, wo, wie und wie lange du arbeiten möchtest.

Deine Daten sind nicht öffentlich, und werden nur verifizierte Betriebe weitergegeben.

Land Arbeit.com

(Freiwilligen- und Job-Vermittlung)

Land-Arbeit wurde ebenfalls speziell für die Corona-Krise von engagierten Menschen in Berlin und Brandenburg ins Leben gerufen. Die Plattform deckt auch ganz Deutschland ab.

Auch hier werden Arbeitszeit, Arbeitstage, Verfügbarkeit und mögliches Vorwissen abgefragt.

Es ist eine Vermittlungplattform, das heißt nur die Plattform sieht die Daten, und ordnet sie Betrieben zu. Die Daten sind dadurch nicht öffenlich, und werden nur an Betriebe aus deiner Region weiter gegeben.

Stellenmarkt Bioland

(Freiwilligen- und Job-Liste)

Diese Platform ist ein Teil des schon vorher bestehenden Job-Portals "Stellenmarkt Bioland" für Jobs auf Höfen mit Bio oder Bioland Siegel.

Um dich als Helfer*in einzutragen, kannst du einfach auf das Anzeigen-Formular gehen und unter der Rubrik "Mensch & Land" deinen Eintrag plazieren. Gerne mit Verweis auf die Corona-Krise, und Angaben wann du Zeit hast und wo du gerne arbeiten möchtest.

Deine Daten sind hier öffentlich sichtbar.

Demeter Jobbörse

(Freiwilligen- und Job-Liste)

Diese Platform ist ein Teil des schon vorher bestehenden Job-Portals "Demeter Online-Jobbörse" für Jobs auf Höfen mit Bio oder Demeter Siegel.

An einer speziellen Option für Corona wird hier noch gebastelt, im Moment kannst du dich einfach als "Festanstellung in Voll/Teilzeit" oder "Sonstiges" bewerben, und angeben wo du wohnst, wann du Zeit hast und wo du gerne arbeiten möchtest.

Deine Daten sind hier öffentlich sichtbar.

Wenn du dich in den nördlichen fünf Bundesländern befindest kannst du auch direkt eine Email an gemeinsam[at]demeter-im-norden[dot]de schicken und deine Region, deine zeitlichen Verfügbarkeiten und deine Kontaktdaten mitteilen.

Ernten for Future.de

(Freiwilligen- und Job-Vermittlung)

Diese Platform ist ein Teil des schon vorher bestehenden Job-Portals "Agrobrain" für Jobs in der Landwirtschaft, mit Sitz in Luxemburg. Es hat für die Corona-Krise eine extra Rubrik erstellt. Für diese Plattform ist eine Registrierung erforderlich.

Farm helden.de

(Freiwilligen- und Job-Vermittlung bzw. Karte)

Farmhelden ist durch den #WirvsVirusHack der Bundesregierung entstanden. Es gibt eine App und eine Webseite. Bisher haben sich allerdings nur sehr wenig Menschen hier eingetragen.

Saisonarbeit in Deutschland.de

(Freiwilligen- und Job-Liste)

Dieses Portal ist ein reguläres Saisonarbeiter Portal, dass sonderkulturbetriebe bei der suche nach osteuropäischen Erntelelfenden unterstützen soll, unabhängig von der Corona-Krise. Kann aber natürlich trotzdem auch in Krisenzeiten verwendet werden. Eigentlich ist das Angebot kostenpflichtig, doch angesichts des Corona-Ausnahmezustandes kann es bis Ende Juni kostenfrei genutzt werden.

Regionale Angebote

Westfalen-Lippe

(Job-Liste)

Der Westfälisch-Lippische Landwirtschaftsverband (WLV) bietet Vermittlung auf seiner Homepage an.